WIENKE & BECKER - KÖLN
Sie sind hier: Startseite » Rechtstipps » Micro-Recht-Blog » Micro-Recht-Blog 2011

Verbraucherrechterichtlinie VRRL angenommen

Dienstag, 11. Oktober 2011 - 08:58 Uhr
Am 10.10.2011 hat der Europäische Rat die Verbraucherrechterichtlinie, die schon am 23.06.2011 vom Parlament verabschiedet wurde, angenommen. Bestimmte Informationspflichten im Fernabsatz werden damit vollharmonisiert, gelten also im ganzen EU-Gebiet gleich.

Dazu gehören Regelungen zu Kosten der Zahlungsart, Informationen über Lieferbeschränkungen, Verbot kostenpflichtiger Kundenhotlines, Button-Lösung zur Warnung vor der Kostenpflichtigkeit des Angebots, Liefertermin ist Eu-weit Pflichtinformation, Widerrufsrecht EU-weit 14 Tage und neue Musterbelehrung, Kosten der Rücksendung trägt Verbraucher, Hinsendekosten (keine Expresszuschläge) trägt Händler, es gibt neue Ausnahmen vom Widerrufsrecht (z.B. für „hygienisch sensible“ Waren, die entsiegelt wurden) und der Verbraucher wird verpflichtet, die Waren binnen 14 Tagen zurückzusenden verbunden mit einem Zurückbehaltungsrecht für Händler.

Damit gibt es (allerdings erst in 2 Jahren, wenn die Regelungen in nationales Recht umgesetzt worden sind), deutliche Kostenerleichterungen für Händler im Bereich der Retouren.