WIENKE & BECKER - KÖLN
Sie sind hier: Startseite » Rechtstipps » Micro-Recht-Blog » Micro-Recht-Blog 2012

Google übernimmt die deutschen G-mail-Marken

Montag, 16. April 2012 - 15:45 Uhr

Nach jahrelangem Streit um die Markenrechte an den Gmail-Zeichen in Deutschland, hat Google die Marken nun übernommen, wie heute unter anderem bei googlewatchblog.de zu lesenwar. Die Marken sind im Register tatsächlich schon auf die Google, Inc. umgeschrieben, wenn auch die Veröffentlichung der Änderungen im Markenblatt erst im Mai erfolgen wird.

Google nutzt für seinen E-Mail-Dienst praktisch weltweit das Zeichen Gmail, so dass auch die E-Mail-Adressen auf @gmail.com enden. In Deutschland allerdings war die Bezeichnung G-mail aber bereits markenrechtlich geschützt, unter anderem im Bereich der Telekommunikation und der elektronischen Post, so dass Google in Deutschland auf die Adresse googlemail.com ausweichen musste.

Von den rechtlichen Auseinandersetzungen war in der Vergangenheit aber nicht nur Google betroffen, sondern auch zahlreiche Elektronikanbieter, insbesondere von mobilen Endgeräten, wie dem iPhone bis zur 4. Generation. Handelte es sich um EU-Ware, die nicht speziell für den deutschen Markt angepasst war, enthielten die Geräte sowie die beigefügten Produktunterlagen, regelmäßig die in anderen Staaten üblichen Gmail-Logos, anstatt dem deutschen „Google Mail“-Logo. Das Angebot auf dem deutschen Markt, stellte damit eine Markenverletzung dar, die seitens des Inhabers auch hartnäckig verfolgt wurden. Mit der Übernahme der Marken durch Google, dürfte dieses Problem nunmehr endgültig erledigt sein.