WIENKE & BECKER - KÖLN
Sie sind hier: Startseite » Rechtstipps » Micro-Recht-Blog » Micro-Recht-Blog 2012

EuGH: Werbung von Wein als "bekömlich" unzulässig

Freitag, 7. September 2012 - 10:13 Uhr
EuGH: Bewerbung von Wein als "bekömlich" ist unzulässig.

Ein Rechtsstreit um die Bewerbung von Wein als „Edition Mild bekömmlich“ bzw. „Edition Mild – sanfte Säure/bekömmlich“ wurde bis zu dem EuGH getragen. Dieser entscheid mit Urteil vom 06. September 2012, dass eine Bezeichnung wie „bekömmlich“, verbunden mit dem Hinweis auf einen reduzierten Gehalt an Stoffen, die von einer Vielzahl von Verbrauchern als nachteilig angesehen werden, als gesundheitsbezogene Angabe anzusehen ist.
Solche gesundheitsbezogenen Angaben dürfen jedoch nur unter einhaltung bestimmter Voraussetzungen gemacht werden und sind für Getränke mit einem Alkoholgehalt von mehr als 1,2 Volumenprozent insgesamt verboten. (hh)