WIENKE & BECKER - KÖLN
Sie sind hier: Startseite » Rechtstipps » Micro-Recht-Blog » Micro-Recht-Blog 2012

Buttonlösung gilt nicht im B2B

Donnerstag, 26. Juli 2012 - 09:46 Uhr
Buttonlösung gilt nicht im Geschäft zwischen Unternehmern B2B

Aufgrund der vielen Fragen hierzu folgende Klarstellung:

Die Buttonlösung ab 01.08.2012 gilt nicht im B2B!

Der neue § 312g Abs.2 BGB wird anfangen mit
§ 312g Abs. 2 BGB
(2) Bei einem Vertrag im elektronischen Geschäftsverkehr zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher, der eine entgeltliche Leistung des Unternehmers zum Gegenstand hat, muss der Unternehmer dem Verbraucher …

Dann heißt es zum Button:
§ 312g Abs. 3 BGB:
„Der Unternehmer hat die Bestellsituation bei einem Vertrag nach Absatz 2 Satz 1 so zu gestalten, dass der Verbraucher mit seiner Bestellung ausdrücklich bestätigt, dass er sich zu einer Zahlung verpflichtet. Erfolgt die Bestellung über eine Schaltfläche, ist die Pflicht des Unternehmers aus Satz 1 nur erfüllt, wenn diese Schaltfläche gut lesbar mit nichts anderem als den Wörtern „zahlungspflichtig bestellen“ oder mit einer entsprechenden eindeutigen Formulierung beschriftet ist.

Der erwähnte "Vertrag nach Absatz 2 Satz 1" ist der zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher B2C und nicht B2B.