WIENKE & BECKER - KÖLN
Sie sind hier: Startseite » Rechtstipps » Rechtstipps 2013

Datenschutzverstoß durch offenen E-Mail-Verteiler

Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht hat laut eigener Pressemitteilung vom 28. Juni 2013 ein Bußgeld gegen die Mitarbeiterin eines Unternehmens verhängt, die eine E-Mail per offenem E-Mail-Verteiler versandt hatte. Statt dem BCC-Feld waren die Adressen offenbar in das AN- bzw. CC-Feld eingetragen worden und somit für alle Empfänger der Kunden-Mail sichtbar. Da die Adressen in erheblichem Umfang aus Vornamen und Nachnamen zusammengesetzt gewesen seien, handele es sich insoweit um personenbezogene Daten im Sinne des Datenschutzrechts. Die Verwendung eines offenen E-Mail-Verteilers sei datenschutzrechtlich unzulässig, wenn die Inhaber der E-Mail-Adressen dazu nicht ihre Einwilligung erklärt hätten.

Gleichzeitig kündigt das BayLDA bereits an, in einem laufenden ähnlichen Fall, in Kürze einen Bußgeldbescheid gegen die Unternehmensleitung selbst zu erlassen. (at)

Stand: 02.07.2013

Bildnachweis fotolia:
datenschutz © vege #32739119 / fotolia.com

Folgen Sie uns auf google +

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1219.